Bürgerbefragung für ein realitätsnahes Mobilitätskonzept.

Teilnahme an der Befragung noch bis zum 11. Januar möglich.


Der Landkreis Tirschenreuth stellt sich als einer der ersten Landkreise in ganz Bayern den Herausforderungen des demografischen Wandels im Bereich des öffentlichen Personennahverkehrs. Im Rahmen eines oberpfalzweiten Pilotprojekts wurden Ende November an alle Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Fragebögen versendet. Nun wurde der ursprünglich geplante Teilnahmeschluss bis zum 11. Januar verlängert, damit noch möglichst viele Einwohner an der Befragung teilnehmen können.

Der kurze, einfach aufgebaute Fragebogen richtet sich nicht nur an die derzeitigen Nutzer des öffentlichen Personennahverkehrs mit Bus und Bahn, sondern wendet sich an alle Landkreisbürger. Die erhobenen Informationen werden dabei selbstverständlich anonym und vertraulich behandelt. Die ausgefüllten Fragebögen können bis zum 11.Januar bei den Gemeindeverwaltungen abgegeben werden, per Post an das Landratsamt gesendet oder direkt bei den Ortssprechern abgegeben werden.

Nur durch das Wissen über die Fahrtziele zur Arbeits- oder Ausbildungsstätte sowie zu Versorgungs- und Freizeiteinrichtungen kann ein brgerorientiertes und realitätsnahes Verkehrskonzept entstehen, das den Bedürfnissen der Einwohner entspricht. Helfen Sie deshalb mit, ein alltagstaugliches Konzept zu entwerfen, das zu einem flexiblen Nahverkehrsangebot für alle Bürger des Landkreises führt.

Weitere Informationen zu dieser Befragung zum Mobilitätskonzept liegen in den Gemeindeverwaltungen bereit. Der Fragebogen steht auch unter www.fahrmit-tirschenreuth.de zum Download zur Verfügung.