< Öffentlicher Personennahverkehr im Landkreis wird ausgebaut.

Ganzer Landkreis fährt bald "BAXI"

Am 10. März startet im Landkreis ein völlig neues Nahverkehrssystem mit dem Namen "Baxi". Das klingt zunächst etwas fremd, ist aber leicht nachvollziehbar: "Baxi" steht für die Kombination aus Bus und Taxi.


Seit Jahren trifft die demografische Entwicklung den Landkreis Tirschenreuth empfindlich. Es gibt immer weniger Schüler und immer mehr ältere Leute. Deshalb hat es sich der Landkreis zur Aufgabe gemacht, ein neues Nahverkehrssystem zu entwickeln, das für die gesamte Bevölkerung attraktiv ist.

Drei Jahre Probelauf

Neben dem Transport mit der Eisenbahn und Omnibus-Linien gibt es ab 10. März 2014 eine dritte Säule im Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Diese dritte Säule ist "Baxi". Dabei handelt es sich um ein Anrufbus-System. Neu daran ist, dass der gesamte Landkreis abgedeckt wird. Natürlich bleiben die konventionellen Linienverkehre in vollem Umfang bestehen, zumindest in der dreijährigen Probelaufzeit. Die Fahrpläne werden in einem eigenen "Baxi"-Fahrplanheft veröffentlicht. Auch im neuen Landkreisfahrplan sind diese Angaben neben den herkömmlichen Linienverkehren und den Zugfahrplänen enthalten. Grundsätzlich gibt es für die Anruf-Busse keine festen Abfahrtszeiten mehr. Der Fahrplan enthält lediglich eine Zeitvorgabe für das Linienziel. Die genaue Abfahrtszeit ist abhängig von der Anzahl der Anmeldungen und der daraus resultierenden Fahrtstrecke.

Fahrtwunschzentrale

Wenn sich jemand zu einer "Baxi"-Fahrt entschließt, teilt er das über eine kostenfreie Telefonnummer der Fahrtwunschzentrale mit. Er erhält umgehend die genaue Abfahrtszeit mitgeteilt. Die Anmeldefrist für jede Fahrt liegt 90 Minuten vor dem Linienziel und ist im Fahrplan angegeben. Abfahrt ist immer von einer öffentlichen Haltestelle, der Ausstieg ist innerhalb des Ortes frei wählbar.

In den nächsten Wochen soll eine große Medienkampagne für "Baxi" die Werbetrommel rühren. Bei der "fahrmit"-Messe am Sonntag, 9. März, in der Wiesauer Dreifachturnhalle stellt das Landratsamt das neue Konzept vor. Interessierte Bürger können sich dort über alle Details informieren. Fachleute stehen Rede und Antwort, erläutern die Abläufe, nennen Einzelheiten zu Haltestellen und Fahrpreisen.

Außerdem stellen sich auf dieser Messe alle Unternehmen vor, die in das neue System eingebunden sind. Ein Rahmenprogramm sorgt von 10 bis 17 Uhr für gute Unterhaltung. Mit Auftritten dabei sind unter anderem der "Neidaffer Plattlclub" aus Neudorf bei Luhe, die "JumpCrew" aus Windischeschenbach und die "Morphsuits-Showmen" aus Parkstein. Rundfunkmoderator Jürgen Meyer führt durch das gesamte Messe-Programm. Ab 13 Uhr startet ein Kinder-Unterhaltungsprogramm unter dem Motto "Spiel, Spaß, Sport - wir bewegen Ihre Kinder". Auch die kulinarische Seite kommt nicht zu kurz.

Quelle: Der Neue Tag / www.oberpfalznetz.de